Speckstein

OmKleberstein3bilderSPECKSTEINÖFEN VON Norsk Kleber

Ein Ofen aus massivem Speckstein von Norsk Kleber ist nicht nur ein Ofen, sondern ein exklusives Einrichtungsobjekt direkt aus der Natur. Alle Kacheln des Ofens unterscheiden sich in Struktur und Muster, und kein Ofen gleicht dem anderen. Unser Speckstein ist grau mit heller Struktur. Unsere Specksteinöfen sind wärmende Unikate, die Generationen überdauern. Norsk Kleber ist der einzige norwegische Hersteller von Specksteinöfen und -kaminen.

SPECKSTEIN

Speckstein ist ein metamorphes Gestein und vor 500 Millionen Jahren unter hohem Druck und hohen Temperaturen aus anderen Gesteinen entstanden. Speckstein ist ein weiches Gestein, das sich leicht formen lässt und gut anfühlt. Er verträgt Temperaturen bis zu 1550 ºC, ist frostsicher und chemikalienbeständig. Speckstein von Norsk Kleber hat einen hohen Talkgehalt. Er ist porös und schwer und speichert daher die Wärme besonders gut - ein wahres Wundermaterial der Natur.

In Norwegen wird Speckstein bereits seit der Besiedelung des nördlichen Gudbrandstals in der späteren Eisenzeit für Kochgefäße und Gebrauchsgegenstände verwendet. In der Steinzeit wurden aus dem besonderen Gestein Keulen, Hacken und Äxte angefertigt. Ab der Bronzezeit wurde er auch zur Herstellung von Spinnrädern, Kettengewichten für Webstühle, Senkbleien für Netze und Gießformen verwendet. Funde in unseren Specksteinbrüchen belegen, dass die Wikinger Speckstein für Töpfe und andere Gebrauchsgegenstände verwendeten. Andere Funde beweisen, dass die Wikinger Speckstein auch zur Beheizung ihrer Häuser nutzten. Die Herstellung von Specksteintöpfen, die direkt aus den Felswänden gehauen wurden, war für viele ein wichtiger Nebenerwerb. Ab dem 13. Jahrhundert wurde Speckstein zur Verschönerung von Gebäuden benutzt. Mehrere Schlösser, Kirchen und Kathedralen sind mit Verzierungen aus Speckstein versehen.

Das bekannteste dieser Bauwerke ist der Nidaros-Dom, der ganz und gar mit Speckstein verziert ist. Ende des 17. Jahrhunderts begann man im Gudbrandstal mit dem Bau von Feuerstätten aus Speckstein. Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Otta mehrere Gesellschaften zur Herstellung von Öfen und Kaminen aus Speckstein gegründet.

Die AS Østlandske Stenexport kaufte in der Zeit zwischen 1915 und 1918 große Teile des Specksteingeschäfts in Otta auf und wurde zum führenden Hersteller. 1980 wurde die AS Østlandske Stenexport von der Norsk Kleber AS übernommen. Wie bei allen Gesteinen variiert die Qualität von Speckstein von Ort zu Ort. Unser Speckstein aus Steinbrüchen im Gudbrandstal und im schwedischen Handöl ist von besonderer Qualität, die sich ausgesprochen gut für Öfen und Kamine eignet, wovon schon viele Generationen profitiert haben.